Fame ist die 8. Musicalproduktion des Carl-Duisberg-Gymnasiums, an der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-13, ehemalige CDGler, Lehrer und Eltern in den Bereichen Schauspiel, Tanz, Chor und Orchester unter der Leitung eines 7-köpfigen Lehrerteams beteiligt waren.

Die Aufführungen waren wie immer ein voller Erfolg. Vor ausverkauftem Publikum begeisterten die Mitwirkenden die Zuschauer.

 

Die Handlung führt den Zuschauer zur "High School of the Performing Arts" (PA) in New York, wo nach einer strengen Aufnahmeprüfung Jugendliche in den Fächern Tanz, Schauspiel und Musik besonders gefördert werden. Da sind z.B. Nick, der nach der höheren Schauspielkunst strebt, und Serena, die sich in ihn verliebt, was Nick jedoch überhaupt nicht mitbekommt. Der Schauspieler Jo  treibt die Lehrer in den Wahnsinn und versucht vergeblich bei der Tänzerin Carmen zu landen. Carmen träumt nämlich von einer großen Karriere in Hollywood und ist bereit, alles dafür zu tun. Ihr schüchterner Freund Schlomo, ein zurückhaltender Musiker, kann nur hilflos zusehen, wie Carmen auf ein Desaster zusteuert. Der konservative Musiklehrer M. Sheinkopf versucht seine Schüler klassisch zu bilden, wobei er jedoch bei der Schlagzeugerin Keule auf Granit beißt. In der Tanzklasse sorgt die arrogante Ballerina Iris für einigen Wirbel, weil sie von der Tanzlehrerin Ms Bell bevorzugt behandelt wird, was wiederum der übergewichtigen Mabel gar nicht passt. Doch Iris kommt mit dem coolen Tänzer Tyrone zusammen und taut langsam auf. Im Unterricht kommt es allerdings immer wieder zu Konflikten zwischen Tyrone und der Klassenlehrerin Ms Sherman: Er will seine Leseschwäche nicht zugeben und denkt, sein Leben durchtanzen zu können. Ms Sherman betont im Kreise ihrer Kollegen immer wieder, dass die akademischen Fächer nicht hinter künstlerische Fähigkeiten gestellt werden dürfen.

Das Musical endet mit einer großen Abschlussfeier, wo allerdings nicht alle Probleme gelöst erscheinen...

 

Den Bericht der WZ kann man im Downloadbereich einsehen oder unter folgendem Link.

 

Fotos der Aufführung:

 

Auch die Proben verliefen spannend, wie man auf den Fotos sehen kann.