Einen Streit vom Zaun zu brechen, geht in der Regel leicht, ihn aber auch gut zu beenden, erscheint dann doch als Herausforderung. Damit die Schülerinnen und Schüler kompetente Hilfestellungen geben können, unterziehen sie sich einer Ausbildung.

Ziel dieses Konzeptes ist es, Schlichtung von Konflikten untereinander, Stärkung von Selbstvertrauen und des Selbstwertgefühls, Verbesserung von Schüler-Schüler- bzw. Schüler-Lehrerbeziehungen, Steigerung der Schülerselbstverantwortung, Verbesserung der Streitkultur und Gewaltprävention.

Das Konzept der Streitschlichtung beruht auf den Prinzipien der Mediation, d.h. die Schlichterinnen und Schlichter helfen in leichten Streitfällen dabei, dass die Kontrahenten gemeinsam eine Lösung finden, mit der beide Streitparteien hinterher zufrieden sind. Die gemeinsam gefundene Lösung wird abschließend in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten und von den Beteiligten unterschrieben. Der gesamte Prozess unterliegt der Vertraulichkeit und Verschwiegenheit.