Das APC ist das Pausencafe des Carl-Duisberg-Gymnasiums. Es ist in den beiden großen Pausen geöffnet und bietet belegte Biobrötchen, Streuselbrötchen, Pizzaschnitten und weitere Snacks an, sowie Milchmixgetränke, Wasser, Apfelschorle etc.(siehe Preisliste).Organisiert wird  das APC von Herrn Freiwald und Frau Zanner auf der Lehrerseite, aber nur durch die große Anzahl ehrenamtlich sich einsetzender Mütter und SchülerInnen, die in den Pausen den Verkauf durchführen, ist es seit Jahren praktikabel. Zur Zeit sind es 85 Mütter und 57 SchülerInnen,die sich im APC engagieren.

Historie:
Das APC wurde 1991 unter großem Einsatz und in Eigenverantwortung von OberstufenschülerInnen während einer Projektwoche ins Leben gerufen.
Die Idee und das Angebot der ehemaligen Schülergruppe kamen so gut bei der Schülerschaft an, dass das Projekt dauerhaft bestehen bleiben sollte. Den dazu notwendigen Arbeitsaufwand konnte die Schülerprojektgruppe aber nicht alleine bewältigen. Nach einer Übergangsphase kristallisierte sich die heutige Organisationsform heraus.

Philosophie:
Das APC , Alternatives- Pausen-Cafe, bietet  Alternativen zu Fast Food und stark fett- und zuckerhaltigen Süßigkeiten an. Angeboten werden einige Bioprodukte, Obst der Saison, herzhafte und süße Snacks vom Bäcker, Frikadellen und Schnitzel vom Metzger sowie frische Milchgetränke, Apfelschorle und Mineralwasser als Getränke.
Einige Male im Jahr gibt es Sonderaktion wie z.B. Berliner Ballen am Aschermittwoch oder Weckmänner um den 11.11. .       


Organisation:
Mütter:
In jeder Pause sind 2 bis 3 Mütter im Plan eingeteilt. Sie belegen die Brötchen, nehmen die täglich ankommenden Waren entgegen und stellen die weiteren Artikel für den Verkauf bereit. In der Pause verkaufen sie zusammen mit den Schülern, machen anschließend die Kasse und räumen auf. Je nach persönlichem Wunsch arbeitet jede Mutter 1-4 mal im Monat im APC mit. Viele von ihnen gehören seit Jahren zurStammbelegschaft. Ein APC-Einsatzplan gilt immer für ein halbes Jahr. Da meist spätestens mit dem Abitur des eigenen Kindes auch die Mitarbeit im APC endet, werden immer wieder neue mithelfende Mütter gebraucht. Wer sich gern im APC engagieren möchte, kann sich an Herrn Freiwald wenden, der den Plan erstellt.          0202/741989, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schüler und Schülerinnen:
In jeder Pause sind 5 bis 6 SchülerInnen im Plan eingeteilt und verkaufen die APC-Artikel. Dabei sind vorgegebene Hygiene- und Verhaltensregeln einzuhalten. Jede/r Schüler/in arbeitet  einmal in der Woche in einer bestimmten Pause im APC. Am Ende der jeweiligen Pause kann jeder zum Eigenverbrauch etwas zum Selbstkostenpreis einkaufen. Einmal im Jahr, meist kurz vor den Sommerferien, wird als Dankeschön für den engagierten Einsatz der SchülerInnen eine Tagesfahrt in das Phantasialand organisiert. Die Fahr- und Eintrittskosten werden von den Überschüssen des APC finanziert. Frau Zanner erstellt den Einsatzplan für die SchülerInnen. Mitarbeiten können SchülerInnen ab dem 7. Schuljahr. Meist gibt es eine recht lange Warteliste. Bewerben kann man sich,  indem man seinen Namen, die Klasse und die gewünschte Pause auf einem  Zettel notiert und diesen in das Fach von Frau Zanner legen lässt.
Lehrer:
Herr Freiwald und Frau Zanner organisieren das APC. Dazu gehört die Erstellung der Pläne, die Bestellung der Waren und der Einkauf der sonstigen benötigten Artikel, der Kontakt mit den Händlern, die Abrechnung der eingenommenen 


Überschüsse:  
Dadurch dass ein geringer Betrag auf den Einkaufspreis aufgeschlagen wird, erzielt das APC Gewinne. Diese kommen der Schülerschaft zu Gute, indem z.B. die Tischtennisplatten und die Stehtische sowie das Schulbanner angeschafft wurden. Außerdem wird die Hausaufgabenbetreuung und die Košiceaustauschfahrt bezuschusst.
Im Moment sponsert das APC den Online-Vertretungsplan.


 

Artikel Preis
Blätterteig, Tomaten- oder Spinat- 1,40
Brötchen, Bio, belegt 1,00
Brötchen, weiß, unbelegt 0,40
Erdnüsse 0,90
Frikadelle mit Brötchen 1,50
Frikadelle ohne Brötchen 1,10
Joghurt 0,60
Kuchen   0,50
Pizzastreifen 1.30
Reiswaffel, Bio, Vollmilch oder Zartbitter           0,30
Schnitzel, Schwein 1,50
Schnitzel, Hähnchen 2,20
Sirup- / Honigwaffel, Bio 0,40
Studentenfutter 0,90
Streuselbrötchen 1,00
Waffel, Bio, Paket 1,30

 

Getränke Preis
Apfelschorle, Flasche 0,75 l (inkl. 0,20€ Pfand) 1,40
Apfelschorle, 0,5l                (inkl. 0,20€ Pfand) 0,80
Ayran, türkischer Trinkjoghurt 0,80
Kakao ½ l    0,90
Milch klein 0,70
Milch ½ l 0.90
Orangensaft; Multivitaminsaft;Apfelsaft, 0,33l, oPF 0,70
Wasser Flasche 0,75 l (inkl. 0,20€ Pfand) 1,00
Wasser 0,5l (inkl. 0,20€ Pfand) 0,70

 


„Unsere“ Händler:

Metzgerei Kaufmann
Geschäfte in Barmen und Elberfeld
Frikadellen, Hähnchenschnitzel, Schweineschnitzel

Bäckerei Röder
Geschäfte in Wichlinghausen
Pizza, Streuselbrötchen, Blätterteigtaschen, weiße Brötchen

Bäckerei Hutzel
Geschäfte in Barmen und Wichlinghausen
Biobrötchen

Grüner Laden
Geschäft in Barmen
Reiswaffeln, Honigwaffeln, Frischeiwaffeln

Firma Linder
Gevelsberg
Milch, Kakao, Joghurt, Wurst, Käse,
Tomaten, Gurken, Getränke