In einem Pilotprojekt stellten sich vom 1.10.2018 bis zum 5.10.2018 zahlreiche unserer Siebtklässler und -klässlerinnen der Herausforderung , ihr Handy 5 Tage lang nicht zu benutzen.

Begleitet wurde das Projekt durch kleine Reflexionseinheiten im Schulunterricht, wo natürlich die eigenen Erfahrungen im Vordergrund standen. Ebenso wurden Bereiche wie Probleme mit der Konzentration und Stress bei übertriebener Handynutzung, Druck in Chatgruppen und Cybermobbing thematisiert.

Auf dem Foto sieht man die Freiwilligen aus einer der 7.  Klassen am Ende des Projektes.

Christian Glaẞmann, Cirsten Foerster