Am Freitag den 30. Juni fand auf dem Beyenburger Stausee das diesjährige Drachenboot-Rennen der Schulen statt. Unsere Schule war mit zwei Booten vertreten: in der Altersklasse I (Jahrgang 2001 und älter), sowie der Altersklasse II (Jahrgang 2001 und jünger).

Das Rennen war ein Zeitrennen. Das heißt, dass jedes teilnehmende Boot dreimal eine Strecke durchpaddeln musste, immer gegen wechselnde Gegner. Die Zeiten dieser drei Läufe wurden addiert. Durch diese Regelung war es theoretisch möglich, dass man seine drei Läufe gewann, aber trotzdem nicht Gesamtsieger wurde.
Das passierte uns leider in der WK I. Souveräne drei Siege, auch mal mit mehr als einer Bootslänge Vorsprung, aber eine Zeit, die uns mit 2 Sekunden Rückstand aus drei Läufen leider nur den 2. Platz in der Gesamtwertung bescherte. Auch wenn die Teamleistung mit jedem Rennen besser wurde, und wir mit dem Ergebnis zufrieden sein können, werden wir im nächsten Jahr erneut versuchen, wie schon viele Male vorher, als Gesamtsieger in dieser Altersklasse aus dem Boot zu steigen.

Das jüngere Boot hatte das Problem, dass es im ersten der drei Läufe mit 19 statt 20 Leuten paddeln musste. Trotzdem wurde dieser Lauf mit einer Bootslänge Vorsprung gewonnen. Auch die beiden anderen Läufe wurden mit anderthalb und einer Bootslänge gewonnen. Dabei hatten viele Gegner es als Nachteil für uns ausgelegt, dass in dem Boot nicht nur die Mindestanzahl von sechs Mädchen paddelten, sondern sogar elf. Letztlich zeigte die Summe aller Zeitläufe, dass die Schüler, profitierend von zwei erfahrenen Schlagleuten und einer hochkonzentrierten Trommlerin, mit satten zehn Sekunden Vorsprung gewonnen hatten.

Wir hoffen im nächsten Jahr wieder ähnlich erfolgreich zu sein.

Danke an alle teilnehmenden