Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Triathlon konnte das Team des CDG mit Spitzenleistungen überzeugen.

Beim landesweiten Wettstreit um das begehrte Ticket für das Finale bei Jugend trainiert für Olympia in Berlin, erreichte die Mannschaft um die beiden Trainer Andreas Weber und Christian Schwarz einen hervorragenden sechsten Platz von insgesamt 25 gestarteten Teams.

23 Grad Lufttemperatur und trockenes Wetter versprachen optimale Wettkampfbedingungen. Passend dazu lieferten Hannah Potthast, Björn Müller, Anneliese Zimpel, Maximilian Zöllner, Maxima Bellscheidt und Florian Meyer als Athleten des CDG eine hervorragende Performance ab und erkämpften sich nach den Platzierungen 15 und elf in den letzten beiden Jahren nun einen  Platz im vorderen Drittel des Starterfeldes. Bereits nach den 6x200m Schwimmen wurde deutlich, dass die sechsköpfige Staffel sich weiter vorne im Feld postieren würde. Auch die 6x3km Radfahren auf einem engen, kurvenreichen und anspruchsvollen Rundkurs und die 6x 1km Laufen im Stadion des SSF Bonn, hinderten die Mannschaft nicht daran, ihre Spitzenleistungen abzurufen.

Alle waren zufrieden mit dem Ergebnis und haben das Wettkampffeeling des Triathlonsports  und das vom Trainer spendierte Eis sichtlich genossen.

Das Team vom Tannenbusch Gymnasium aus Bonn konnte seinen Heimvorteil in diesem Jahr nutzen und fährt als NRW Vertreter nach Berlin zum Bundesfinale, dass im September stattfinden wird.