Von Freitag, 03.03.17 bis Sonntag 05.03.17, startete die diesjährige Sporthelferausbildung in einer Kompaktveranstaltung für 32 SchülerInnen der Jahrgangsstufe 7 und 8. Der zeitliche Umfang der Ausbildung umfasst 30 Lerneinheiten und wird bei erfolgreicher Teilnahme mit dem Sporthelferzertifikat von der Sportjugend NRW als Qualifikationsnachweis belegt.

Am CDG sind die Sporthelfer seit vielen Jahren im Schulprogramm fest verankert und ein wichtiger Faktor bei der Umsetzung des sportlichen Angebotes. Die verschiedenen Einsatzbereiche wie beispielsweise als Begleiter bei verschiedenen Sportveranstaltungen, als Unterstützer beim Volkslauftraining, als Anschreiber bei den Sportspielwochen, als Betreuer beim Schwimmprojekt, als Aufsicht in der Aktiven Pause und nicht zuletzt als Helfer in der Mittagspause, stellen hohe Anforderungen an die Sporthelfer. Aus diesem Grund standen an dem Ausbildungswochenende neben dem Erwerb sportlicher Grundlagen, Bausteine wie das Anleiten von Gruppen, Aufbau einer Sportstunde, Streitschlichtung, Einhalten von Spielregeln, Sicherheit im Sport sowie das Verhalten bei Unfällen und Verletzungen auf dem Programm.

Des Weiteren erarbeiteten die SchülerInnen selbstständig typische Merkmale des „idealen Sporthelfers“, den Eigenschaften wie Spaß am Sport, Freude im Umgang mit Kindern/Jugendlichen, Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit, soziale Kompetenzen, Geduld, Pünktlichkeit, Kreativität, Flexibilität, Fachwissen, Durchsetzungsvermögen, Verantwortungsbereitschaft und Vorbildfunktion.
Die einzelnen Themen wurden dabei gleich in die sportliche Praxis eingebunden und so wurde das Wochenende zu einer kurzweiligen und bewegungsreichen Veranstaltung.
Wenn alle Ausbildungseinheiten weiterhin so positiv verlaufen, werden die SchülerInnen bis zu den Sommerferien ihr Ausbildungszertifikat erhalten und das Sporthelferteam im neuen Schuljahr tatkräftig unterstützen.

Das Sporthelfer- und Ausbildungsteam freut sich darauf!

Fanny Rütz, Petra Heiermann, Barbara Zimnowoda und Andreas Weber