Am 10. und 11. November machten wir mit den Kunst-Musik Kursen der Jahrgangsstufen 8 und 9 einen sehr interessanten Fotografie Workshop bei der Kunstsammlung NRW, das K21, in Düsseldorf.

Wir starteten trotz kühlem Wetter mit guter Laune am Bahnhof Oberbarmen, erreichten nach einer knappen Stunde Zugfahrt den Düsseldorfer Hauptbahnhof und waren nach einer kurzen S-Bahnfahrt am K21. Um 10.00 Uhr betraten wir das Museum und wurden direkt von einer sehr freundlichen Mitarbeiterin empfangen, die uns nachdem wir unsere Taschen und Jacken abgegeben hatten erstmal ein Teil der ausgestellten Fotos/ Filmen zeigte. Sie erklärte uns außerdem, dass sich das K2 hauptsächlich mit der Kunst des 21 Jahrhunderts beschäftigt.

Nach dieser kleinen Einführung gingen wir in einen mit Mac´s und einem Green Screen ausgestatten Raum und bekamen nach einer kurzen Besprechung zu zweit oder zu dritt je eine Kamera und ein Stativ. Wir sollten uns nun mehrere Ausstellungsräume aussuchen und diese für einen späteren „Hintergrund“ fotografieren so wie uns in verschiedenen Posen und Ausdrücken.

Als sich nun alle mit mehr oder weniger großer Verspätung im Besprechungsraum eingefunden hatten, setzten wir uns an die Computer und uns wurde erklärt wie wir uns nun mit Photoshop ausschneiden und uns in andere Bilder einsetzen konnten. Es war einfacher als gedacht und die meisten waren  am Ende des ersten Tages fertig. Wir sollten uns für den nächsten Tag eine Video Idee in den nun zusammengelegten Gruppen ausdenken und als wir um ca. 14.00 Uhr  Wuppertal erreichten waren einige sogar schon fertig damit.

Am nächsten Tag hatten wir noch einmal Zeit, um unsere Film Ideen auszubauen und so konnten wir in Düsseldorf direkt mit dem Dreh beginnen. Es war echt seltsam nur mit der Green-Box als Hintergrund zu Schauspielern und dabei auch noch aufzupassen nicht zu rennen oder zu hüpfen, da der dünne Holzboden der Box durchbrechen oder beschädigt werden könnte. Als alle fertig waren fügten wir unsere Videoaufnahmen in einem Schnittprogramm mit unseren ausgewählten Hintergründen zusammen,  unterlegten dies noch mit Musik, fügten einen Vor- und Abspann hinzu und fertig war der Film.

An beiden Tagen sind wirklich schöne Bilder und Filme entstanden es hat außerdem sehr viel Spaß gemacht und wir haben sehr viel im Umgang mit Fotos, Videos und den entsprechenden Bearbeitungsprogrammen gelernt.

Wir bedanken uns bei Frau Windhoff, dass sie uns so einen interessanten Ausflug ermöglicht hat.

Karla Kleinschmidt (9b)


 

Bitte aktivieren Sie ihr Javascript um weitere Bilder azusehen. Vielen Dank.