In den letzten Monaten haben wir zwei Aikido-Workshops in der Mittagspause durchgeführt. Wir starteten mit einem ersten Block für die Jahrgangsstufe 8 im September, der zweite Workshop im Februar sollte schwerpunktmäßig der Jahrgangstufe 7 angeboten werden. Hiermit wollten wir ein attraktives Angebot für die Mittelstufe schaffen.

Unser 2. Vorsitzender Wolf Tilman Baumert konnte den Kontakt zu Jan-Christoph Schlüter -einem ehemaligen CDGler- herstellen, der als Trainer Aikido beim PSV Wuppertal lehrt.

Bei Aikido handelt es sich um eine japanische Kampfkunst, die auch zur Selbstverteidigung genutzt werden kann. Sie wird überwiegend defensiv gegen bewaffnete und unbewaffnete Angreifer eingesetzt. So werden keine offensiven Angriffstechniken, sondern nur Abwehr- und Sicherungstechniken und dadurch eine entsprechend defensive und verantwortungsbetonte geistige Haltung gelehrt.

Es meldeten sich viele Schüler/innen für die beiden Workshops an, so dass wir eine Aufteilung der Teilnehmer auf 2 Workshops als notwendig ansahen. Doch dann waren die endgültigen Teilnehmerzahlen doch nicht so hoch wie erwartet. Deshalb werden wir das Angebot im kommenden Schuljahr (voraussichtlich wieder im September) nicht mehr auf jeweils eine Jahrgangsstufe beschränken.

Wie auf den Fotos zu sehen ist, waren die Teilnehmer/innen alle begeistert bei der Sache und hatten viel Spaß bei der Erprobung Ihrer Kampftechnik. Im September könnt Ihr dann weiter an Eurer Selbstverteidigung arbeiten!