Was im letzten Jahr den Jungen gelang, erreichten in diesem Jahr zehn Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5 und 6.

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2000-2002 und kom-biniert verschiedene Technikübungen mit einem Spiel. Zunächst müssen die Mannschaften in Übungen zum Dribbling, Passen und Torschuss gegeneinander antreten. Durch das Abschneiden bei diesen Übungen ist es möglich, mit einem 1:0-Vorsprung oder –Rückstand in das anschließende Spiel zu gehen, in dem dann die endgültige Entscheidung fällt.

Die ersten beiden Duelle bei den Stadtmeisterschaften stellten für unsere Schülerinnen keine Hürde dar. Gegen die Gesamtschule Langerfeld gewannen sie die Technikübungen und bauten den Vorsprung im Spiel zu einem deutlichen 5:0-Sieg aus. Gegen das Gymnasium Johannes Rau endete der Technikwettbewerb unentschieden, die Überlegenheit im Spiel war aber sehr deutlich, sodass am Ende ein 6:0-Erfolg zu verbuchen war. Im letzten Spiel gegen das Carl-Fuhlrott-Gymnasium kam es dann zu einem echten Endspiel, das an Dramatik nicht zu überbieten war. Das CFG hatte ebenfalls die ersten beiden Spiele gewonnen, aufgrund des besseren Torverhältnisses hätte uns aber ein Unentschieden gereicht. Nach einer Niederlage im Technikwettbewerb liefen unsere Mädchen dann allerdings einem Rückstand hinterher und trotz klarer Überlegenheit gelang erst in der letzten Minute der dringend benötigte Ausgleich, dem dann sogar noch das Siegtor in der Nachspielzeit folgte. Die Mannschaft hat sich damit für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert und spielt am 22.5.2012 die Vorrunde in Wülfrath.

Für das CDG waren erfolgreich: Isabel Bikic, Katharina Härle, Lena Niepieklo, Mia Hallmann, Greta Jacobi, Alicia Sönnecken, Kathrin Neubauer, Anna-Lena Racék, Lena Wenzel, Debora Buck und Emma Etscheid. Herzlichen Glückwunsch zur Stadtmeisterschaft und viel Erfolg für die nächste Runde.