Eine Exkursion ins tropische Meer südlich des Äquators mit Korallenriffen und das mitten in Wuppertal? Zur Zeit des Devons, vor ca. 400 Millionen Jahren, wäre dies möglich gewesen. Diese und andere kleine Reisen machten acht Schülerinnen und Schüler unter freundlicher Mithilfe von Fr. Buck zusammen mit Hr. Bergmann in der Geo-AG. Dabei lernten sie u.a., wieso es Dolinen in Wuppertal gibt, wieso der Schiefer in Wuppertal von den Stein-Wänden bröckelt und was unser Wetter bestimmt. Immer wieder ergab sich die Gelegenheit Phänomene der Geologie und Meteorologie mit kleinen Experimenten im Chemieraum oder in einem Wuppertaler Wald besser nachzuvollziehen. So konnten die Schülerinnen und Schüler mit viel Spaß unsere Stadt besser kennen lernen und einen ersten Einblick in die interessanten Prozesse auf der Erde erlangen. Bei meist gutem Wetter kam die Bewegung in den schönen Wuppertaler Wäldern auch nicht zu kurz.


Text: M. Bergmann